Es sind eindrucksvolle Erhebungen in der sonst eher flachen Landschaft und vom Menschen geschaffene Gebirge. Die Berge von nacktem Gestein als Nebenprodukt aus dem Bergbau sind zumeist rekultiviert und ideale Aussichtspunkte, Naherholungsgebiete und grüne Oasen inmitten dem dichtbesiedelten Ruhrgebiet. Das Spektrum reicht von monumentalen Landschaftsbauwerken und Tafelbergen von der halben Höhe des Eiffelturms über Wald- und Wiesenhalden aus dem frühen Bergbau bis zu abgetragenen Halden, die überbaut wurden.

Dieses Portal stellt über 200 Bergehalden und ausgesuchte Deponien und andere künstliche Landschaftsbauwerke im Ruhrgebiet in ausführlichen Artikeln mit zahlreichen Fotos und einer detaillierten Anreisebeschreibung für verschiedene Verkehrsmittel vor. In vielen Dokumentationen sind Detailkarten mit Reliefbildern oder Gestern-Heute-Vergleiche mit historischem Kartenmaterial zu finden.

Beginnen Sie die Haldentour an der Ruhr mit der Wahl einer der folgenden Rubriken:

Auf die Halden im Ruhrgebiet    Zu den allgemeinen Informationen über Halden     Zu den Halden-Rekorden    Ehemalige Halden

Themenseite Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet    Zu den Landmarken     Kontakt & Impressum    Linktipps

   

13.06.2019: Halde Scholver Feld in Gelsenkirchen
Es gibt nur noch ganz wenige Halden, die ich als "Neuland" betrete und die bisher nicht auf diesen Seiten dokumentiert sind. Die, die bisher unzugänglich sind, und die, die erst seit kurzer Zeit zugänglich gemacht wurden. Zu diesen letzteren zählt auch die Halde Scholver Feld in Gelsenkirchen.

Sie liegt direkt neben der Halde Oberscholven, ganz im Norden von Gelsenkirchen und kurz vor der Stadtgrenze fast am nördlichsten Punkt. Besucht habe ich die Halde im Zusammenhang mit der Mai-Andacht auf dem großen Nachbarn (daher musste ich auch das Wetter hinnehmen, wie es ist). Sie wirkt neben der höchsten Halde so klein, ist aber kein Winzling. Nach dem Besuch bekommt die Halde nun ihren eingenen Beitrag im Artikel zu den Halden in Scholven.

Bitte benutzen Sie folgende Links oder den Direktlink für den Weg zum Artikel:

Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► Halde Scholver Feld von der Halde Oberscholven gesehen.

Anreise, Navigation und GPS, Wandertipps & Co.
Jeder Bericht zu den Sehenswürdigkeiten und Bergehalden auf den Internetseiten besitzt ausführliche Informationen zur besten Anreise mit dem Auto, dem Zug oder Fahrrad. Einige nützliche und zusätzliche Hinweise dazu bietet die folgende Informationsseite. Sie erklärt, was die GPS-Koordinaten bedeuten und was bei der Navigation zu beachten ist. Enthalten sind auch Tipps für Tageswanderungen im Ruhrgebiet und eine Packliste für den Rucksack.

Anreise zu den beschriebenen Zielen

Aktuelle Anzahl dokumentierter Halden und Deponien: 

   

02.06.2019: Zentraldeponie Bergkamen an den Lippeauen
Schon seit Anfang 2015 ist die renaturierte Hausmüll-Deponie in Bergkamen-Rünthe Thema auf diesen Internetseiten. Bis auf das kleine Gas-Kraftwerk, das Deponiegas zur Energieerzeugng nutzt, erinnert nichts mehr an das, was im Innern des Berges liegt. Von ihr bieten sich schöne Ansichten auf die Lippeaue in direkter Nachbarschaft zur Ökostation Bergkamen. Für die bessere Lesbarkeit und das leichtere Finden der Informationen ist der Beitrag über die Zentraldeponie in einen Beitrag über die Marina Rünthe und das Naturschutzgebiet Beversee mit dem gleichnamigen Bergsenkungsgewässer zusammengefasst. Alle Ziele lassen sich durch einen Spaziergang oder eine Radtour (vielleicht noch mit Kombination der nahen Halde Großes Holz oder Halde Werne) erreichen.

Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► Eine Achterbahn auf der Halde: "Tiger & Turtle" im Angerpark

22.05.2019: Ehemalige Halde Mühlhausen in Unna
Am heutigen "Bergfest" der Woche, das ja inzwischen traditionell bei Twitter jede Woche mit Haldenfotos aus dem Ruhrgebiet gefeiert wird, wird die Rubrik über die Ehemaligen Halden um ein neues Exemplar ergänzt. Es ist nur eine kleine Halde eines kleinen Bergwerks, das nur kurz Kohle förderte: die Zeche Unna oder Mühlhausen. Auf dem Feld direkt an der heutigen Bundesstraße 1 befand sich eine kleine Halde. Ihre Fläche wird heute wieder als Acker genutzt. Kaum etwas erinnert an die Zeche, geschweige denn an die Halde. Außer eine Infotafel an der Straße. Die Rubrik zeigt die Halde in alten Luftbildern im Vergleich zu aktuellen Aufnahmen von der letzten NRW-Luftbildbefliegung 2018.

Halden

Ältere Meldungen der Startseite befinden sich im  Archiv .

Es zwitschert vonne Halden: Keine neue Haldendoku oder Mitteilung dieser Internetseite verpassen, jeden Mittwoch das #Bergfest mitfeiern – und vieles anderes mehr zum Ruhrgebiet lesen: Zur Rubrik Ehemalige Halden

Letzte Änderung auf diesen Seiten: 13.06.2019
(c) S. Hellmann, M.Sc. • www.ruhrgebiet-industriekultur.de & www.halden.ruhr