Es sind eindrucksvolle Erhebungen in der sonst eher flachen Landschaft und vom Menschen geschaffene Gebirge. Die Berge von nacktem Gestein als Nebenprodukt aus dem Bergbau sind zumeist rekultiviert und ideale Aussichtspunkte, Naherholungsgebiete und grüne Oasen inmitten dem dichtbesiedelten Ruhrgebiet. Das Spektrum reicht von monumentalen Landschaftsbauwerken und Tafelbergen von der halben Höhe des Eiffelturms über Wald- und Wiesenhalden aus dem frühen Bergbau bis zu abgetragenen Halden, die überbaut wurden.

Dieses Portal stellt über 200 Bergehalden und ausgesuchte Deponien und andere künstliche Landschaftsbauwerke im Ruhrgebiet in ausführlichen Artikeln mit zahlreichen Fotos und einer detaillierten Anreisebeschreibung für verschiedene Verkehrsmittel vor. In vielen Dokumentationen sind Detailkarten mit Reliefbildern oder Gestern-Heute-Vergleiche mit historischem Kartenmaterial zu finden.

Beginnen Sie die Haldentour an der Ruhr mit der Wahl einer der folgenden Rubriken:

Auf die Halden im Ruhrgebiet    Zu den allgemeinen Informationen über Halden     Zu den Halden-Rekorden    Ehemalige Halden

Themenseite Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet    Zu den Landmarken     Kontakt & Impressum    Linktipps

   

24.04.2019: Halde Humbert in Hamm
Es ist selten geworden, auf diesen Seiten einer bisher nicht vorgestellten Halde in einen neuen Beitrag zu widmen. Doch durch die Zugänglichmachung der Halde Humbert in Hamm konnte nach langer Zeit wieder Neuland betreten werden.

Als Teil der "Haldenfamilie im Lippepark" steht seit Ende 2018 auf ihrem Gipfel ebenfalls ein sogenanntes Haldenzeichen, ein kleiner Aussichtsturm mit einem sehr schönen Blick in die Umgebung. Schneckenförmig windet sich die Rampe auf den orangefarbenen Turm zu einer kleinen Plattform. Aussichtsturm und Halde sind ab sofort im Beitrag näher beschrieben und bebildert.

Bitte benutzen Sie folgende Links oder den Direktlink für den Weg zum Artikel:

Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► Halde Humbert mit dem neuen Aussichtsturm "Haldenzeichen"

Anreise, Navigation und GPS, Wandertipps & Co.
Jeder Bericht zu den Sehenswürdigkeiten und Bergehalden auf den Internetseiten besitzt ausführliche Informationen zur besten Anreise mit dem Auto, dem Zug oder Fahrrad. Einige nützliche und zusätzliche Hinweise dazu bietet die folgende Informationsseite. Sie erklärt, was die GPS-Koordinaten bedeuten und was bei der Navigation zu beachten ist. Enthalten sind auch Tipps für Tageswanderungen im Ruhrgebiet und eine Packliste für den Rucksack.

Anreise zu den beschriebenen Zielen

Aktuelle Anzahl dokumentierter Halden und Deponien: 

   

12.04.2019: Ehemalige Halde Julia unter dem Großmarkt
Dort, wo sich heute der Großmarkt von Herne befindet, stand früher im Stadtteil Baukau die Zeche Julia. Zwischen Spagetti-Knoten-Autobahnkreuz und mehreren Eisenbahnstrecken gab es auch eine in mehrere Teile gegliederte Bergehalde. Die wie Splitter wirkenden Teile wurden durch Straßen und Schienenwege voneinander getrennt. Heute ist von den Halden nichts mehr vorhanden. Im Beitrag zu den ehemaligen Halden werden sie jedoch mithilfe historischer und aktueller Luftbilder näher vorgestellt und die Situation damals mit der von heute interaktiv steuerbar verglichen.

Halden

Aktuell
► Manch Halde zeigt sich jetzt frühlingshaft: General Blumenthal VIII.

30.03.2019: Das "Haldenzeichen" auf Halde Radbod
Traumhaftes Haldenwetter hat mich endlich wieder nach Hamm geführt. Die Haldenfamilie im Lippepark ist um weitere "Haldenzeichen" reicher geworden, leuchtend orangefarbene Aussichtstürme mit einer schraubenförmigen Rampe bis zur Plattform. Vier der fünf Halden sind schon mit einem solchen Aussichtsturm ausgestattet – nur Halde Sundern fehlt noch. Unmittelbar nach der Wanderung ist als erstes der Teil zur Halde Radbod aktualisiert und überarbeitet. Er beinhaltet nun Fotos vom Aussichtsturm und solche, die vom Aussichtsturm aufgenommen wurden. Auch in den GPS-Koordinaten ist er nun erfasst. Die anderen Halden folgen in Kürze nach.

Halden Direkt zur Doku

Ältere Meldungen der Startseite befinden sich im  Archiv .

Es zwitschert vonne Halden: Keine neue Haldendoku oder Mitteilung dieser Internetseite verpassen, jeden Mittwoch das #Bergfest mitfeiern – und vieles anderes mehr zum Ruhrgebiet lesen: Zur Rubrik Ehemalige Halden

Letzte Änderung auf diesen Seiten: 24.04.2019
(c) S. Hellmann, M.Sc. • www.ruhrgebiet-industriekultur.de & www.halden.ruhr