Es sind eindrucksvolle Erhebungen in der sonst eher flachen Landschaft und vom Menschen geschaffene Gebirge. Die Berge von nacktem Gestein als Nebenprodukt aus dem Bergbau sind zumeist rekultiviert und ideale Aussichtspunkte, Naherholungsgebiete und grüne Oasen inmitten dem dichtbesiedelten Ruhrgebiet. Das Spektrum reicht von monumentalen Landschaftsbauwerken und Tafelbergen von der halben Höhe des Eiffelturms über Wald- und Wiesenhalden aus dem frühen Bergbau bis zu abgetragenen Halden, die überbaut wurden.

Dieses Portal stellt über 200 Bergehalden und ausgesuchte Deponien und andere künstliche Landschaftsbauwerke im Ruhrgebiet in ausführlichen Artikeln mit zahlreichen Fotos und einer detaillierten Anreisebeschreibung für verschiedene Verkehrsmittel vor. In vielen Dokumentationen sind Detailkarten mit Reliefbildern oder Gestern-Heute-Vergleiche mit historischem Kartenmaterial zu finden.

Beginnen Sie die Haldentour an der Ruhr mit der Wahl einer der folgenden Rubriken:

Auf die Halden im Ruhrgebiet    Zu den allgemeinen Informationen über Halden     Zu den Halden-Rekorden    Ehemalige Halden

Themenseite Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet    Zu den Landmarken     Kontakt & Impressum    Linktipps

   

09.12.2018: Die Halden am Parkway EmscherRuhr | Umzug
Dicht beieinander liegen die Halden am Harpener Bach – die Halden-Geschwister Jakob und Amalia, die Halde Robert Müser in den Harpener Teichen und die Deponie Kornharpen an der A43. Die alte Dokumentation der Halden ist nun in einen neuen Beitrag umgezogen und überarbeitet worden.

Der Radweg "Parkway EmscherRuhr" führt vom Schiffshebewerk Henrichenburg bis zum Kemnader See. Dabei passiert er einige und insbesondere die genannten Halden, die nun in die Tourenbeschreibung übergegangen sind. Mit der Errichtung des Radwegs ist die bisher unzugängliche Halde Amalia übrigens erschlossen worden – der Radweg führt mitten hindurch. Auch die Halde Lothringen in Gerthe liegt direkt am Weg, weshalb eine Radtour für Haldenfreunde gut zum Befahren von mehreren Exemplaren geeignet ist.

Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► Auf der Halde Rheinpreußen.

Anreise, Navigation, GPS & Co. in den Dokumentationen
Jeder Bericht zu den Sehenswürdigkeiten und Bergehalden auf den Internetseiten besitzt ausführliche Informationen zur besten Anreise mit dem Auto, dem Zug oder Fahrrad. Einige nützliche und zusätzliche Hinweise dazu bietet die folgende Informationsseite. Sie erklärt, was die GPS-Koordinaten bedeuten und was bei der Navigation zu beachten ist. Und auch die Nennung der Bushaltestelle VOR dem eigentlichen Ziel bekommt ihre Bewandtnis.

Anreise zu den beschriebenen Zielen

Aktuelle Anzahl dokumentierter Halden und Deponien: 

   

22.11.2018: Ehemalige Halde am alten Hellweg
Am Rande von Unna befand sich einst die Zeche Alter Hellweg. Sie dürfte ihren Namen von der bekannten Salzhandelsstraße haben, die sich von Soest kommend quer durchs Ruhrgbiet gezogen hat und heute mehr oder weniger mit der Bundesstraße 1 zu verfolgen ist. In den 1960er Jahren endete die Förderung. Aus dem Zechengelände und der benachbarten Halde nördlich der Hansastraße wurde ein großes Gewerbegebiet. In der Rubrik über die ehemaligen Halden ist dieser Standort nun ergänzt worden. Der Beitrag beschreibt die Halde kurz und vor allem in historischen und aktuellen Luftbildern. So lässt sich die Situation mit der kleinen Halde damals mit der heutigen Lage interaktiv vergleichen.

Halden Halden

Aktuell
► Fackelwanderung auf der Radbodhalde.

28.10.2018: Halde Sprockhövel und Alte Haase
Gleich mehrere Halden sind Teil des Bergbauwanderwegs Alte-Haase-Weg, der sich – wie einige weitere Themenwege – auf die "Spur der Kohle" im Raum Sprockhövel begibt. Neben einigen eher kleineren Exemplaren im Bereich des frühen Bergbaus im Umfeld der Zeche Alte Haase befanden sich hier auch zwei größere Bergehalden. Die eine lag direkt hinter dem markanten Malakowturm und die andere im Bereich der Zeche Sprockhövel. Den landschaftlich sehr schöngelegenen Wanderweg rund um die Ortschaft Niedersprockhövel, der eigentlich aus zwei Teilen besteht, habe ich vor einigen Wochen besucht, erwandert und nun dokumentiert. Im daraus resultierenden neuen Beitrag zum Alte-Haase-Weg (Nord und Süd) werden die Halden näher vorgestellt.

Halden Direkt zur Doku

Ältere Meldungen der Startseite befinden sich im  Archiv .

Von den Halden zwitschert es: Keine Haldendoku oder News dieser Internetseite verpassen – und anderes mehr zum Ruhrgebiet lesen Zur Rubrik Ehemalige Halden

Letzte Änderung auf diesen Seiten: 09.12.2018
(c) S. Hellmann, M.Sc. • www.ruhrgebiet-industriekultur.de & www.halden.ruhr