Es sind eindrucksvolle Erhebungen in der sonst eher flachen Landschaft und vom Menschen geschaffene Gebirge. Die Berge von nacktem Gestein als Nebenprodukt aus dem Bergbau sind zumeist rekultiviert und ideale Aussichtspunkte, Naherholungsgebiete und grüne Oasen inmitten dem dichtbesiedelten Ruhrgebiet. Das Spektrum reicht von monumentalen Landschaftsbauwerken und Tafelbergen von der halben Höhe des Eiffelturms über Wald- und Wiesenhalden aus dem frühen Bergbau bis zu abgetragenen Halden, die überbaut wurden.

Dieses Portal stellt über 200 Bergehalden und ausgesuchte Deponien und andere künstliche Landschaftsbauwerke im Ruhrgebiet in ausführlichen Artikeln mit zahlreichen Fotos und einer detaillierten Anreisebeschreibung für verschiedene Verkehrsmittel vor. In vielen Dokumentationen sind Detailkarten mit Reliefbildern oder Gestern-Heute-Vergleiche mit historischem Kartenmaterial zu finden.

Beginnen Sie die Haldentour an der Ruhr mit der Wahl einer der folgenden Rubriken:

Auf die Halden im Ruhrgebiet    Zu den allgemeinen Informationen über Halden     Zu den Halden-Rekorden    Ehemalige Halden

Themenseite Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet    Zu den Landmarken     Kontakt & Impressum    Linktipps

   

20.08.2019: Halde Eickwinkel in Essen
Vor einigen Jahren schon habe ich die kleine Halde besucht, die in unmittelbarer Nachbarschaft zur wesentlich bekannteren Schurenbachhalde mit der markanten Stahlbramme auf ihrem Gipfel ein Schattendasein pflegt. Der Eindruck war damals ernüchternd, die Aussicht zugewachsen und das Wetter mies.

Vor einigen Tagen habe ich die Halde im Zuge einer Radtour erneut besucht. Vieles hat sich verändert. Es gibt breitere Wege, einen Aussichtspunkt und schöne Bänke mit Ausblicken in die Umgebung. Die aktualisierten Eindrücke und Beschreibungen sind im Beitrag zu den beiden Halden Schurenbach und Eickwinkel ergänzt bzw. ersetzt.

Bitte benutzen Sie folgende Links oder den Direktlink für den Weg zum Artikel:

Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► Die Sonnenuhr auf der Halde Schwerin.

Anreise, Navigation und GPS, Wandertipps & Co.
Jeder Bericht zu den Sehenswürdigkeiten und Bergehalden auf den Internetseiten besitzt ausführliche Informationen zur besten Anreise mit dem Auto, dem Zug oder Fahrrad. Einige nützliche und zusätzliche Hinweise dazu bietet die folgende Informationsseite. Sie erklärt, was die GPS-Koordinaten bedeuten und was bei der Navigation zu beachten ist. Enthalten sind auch Tipps für Tageswanderungen im Ruhrgebiet und eine Packliste für den Rucksack.

Anreise zu den beschriebenen Zielen

Aktuelle Anzahl dokumentierter Halden und Deponien: 

   

09.08.2019: Halde Monopol / Grillo in Kamen
Schon seit Jahren ist die Halde Monopol an der Zeche Grillo an der Seseke in Kamen Thema auf diesen Internetseiten. Durch Ergänzungen des Besuchs der Maschinenhalle der Schachtanlage ist der bisher kleine Beitrag zur Halde jedoch erweitert und auf die Seiten der Industriekultur umgezogen. Der Abschnitt zur Halde ist weiterhin zu lesen, nur die Adresse hat sich geändert. Im Beitrag wird der Besuch der Maschinenhalle im Rahmen des Denkmaltages 2018 dokumentiert. Im September findet der nächste Tag des offenen Denkmals statt. Informationen dazu finden Sie unter ► www.tag-des-offenen-denkmals.de.

Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► Kokerei von der Halde Prosperstraße gesehen.

04.08.2019: Ehemalige Halde Theodor
Die Rubrik "ehemalige Halden" beschreibt solche, die früher in der Industrie-Landschaft Ruhrgebiet das Stadtbild geprägt haben, heute aber nicht mehr vorhanden sind. Sie sind abgetragen, teilweise überbaut durch neue Gewerbe- oder Wohngebiete oder Grünanlagen. Mit interaktiven Vergleichen in Form von Luftbildern von damals und heute lässt sich die frühere Situation gut nachvollziehen. Neues Thema der Rubrik sind die Halden der Zeche Theodor in Essen. Die Zeche befand sich an der alten Ruhrtalbahn westlich von Altendorf am Rande der heutigen Trinkwassergewinnungsanlage an der Ruhr.

Halden

Ältere Meldungen der Startseite befinden sich im  Archiv .

Es zwitschert vonne Halden: Keine neue Haldendoku oder Mitteilung dieser Internetseite verpassen, jeden Mittwoch das #Bergfest mitfeiern – und vieles anderes mehr zum Ruhrgebiet lesen: Zur Rubrik Ehemalige Halden

Letzte Änderung auf diesen Seiten: 20.08.2019
(c) S. Hellmann, M.Sc. • www.ruhrgebiet-industriekultur.de & www.halden.ruhr